Abnahme der Jugendflamme 2 in Munster

Jugendfeuerwehr Veröffentlicht am Montag, 05. Dezember 2016

Bei der diesjährigen Abnahme zur Jugendflamme 2 traten rund um das Feuerwehrgerätehaus in Munster 36 Jugendliche an. Es galt hierbei bei gutem Wetter an sechs Stationen das in der Jugendfeuerwehr aufgebaute Wissen unter Beweis zu stellen. Unter Anderem musste ein feuerwehrtechnischer "Staffellauf" überwunden, ein Unterflurhydrant richtig gesetzt und aus verschiedenen Schläuchen und Amateuren ein Wasserwerfer gebaut werden.


Des Weiteren mussten Saugschläuche korrekt gekuppelt und eine imaginäre Unfallstelle mit den zur Verfügung stehenden Materialien abgesichert werden. Zu guter Letzt wurde den Jugendlichen bei der theoretischen Gerätekunde auf den Zahn gefühlt. Die Jugendflamme ist ein deutschlandweiter Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder.

Sie ist in drei Teile aufgeteilt: Jugendflamme eins, zwei und drei, wobei die vorherige Stufe jeweils Voraussetzung zur Abnahme der nächsten Stufe ist.

Hierbei werden verschiedenste soziale-, feuerwehrtechnische und sportliche Fähigkeiten abverlangt, welche die Kinder und Jugendlichen in Ihrer Zeit bei der Jugendfeuerwehr erlernen. Im Heidekreis wird neben der Jugendflamme eins und zwei die Leistungsspange als höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr vergeben.

Die Abnahme in Munster wurde rund um das Wettbewerbsteam von Sonja Kny organisiert. Der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Christian Biringer konnte gegen Mittag alle Jugendfeuerwehrmitglieder beglückwünschen: Alle haben bestanden. Von der Jugendfeuerwehr Düshorn nahmen 2 Jugendliche erfolgreich die Abzeichen entgegen.

JF GruppeSetzen UnterflurhydrantTheoretische Fragen

Gruppenbild

(Text & Fotos: Kreisjugendfeuerwehr Heidekreis)