Garagenbrand am Glockenberg

Einsatzabteilung -  Einsätze Veröffentlicht am Samstag, 17. November 2007

Am frühen Montagmorgen gegen 6.30 Uhr heulten in Düshorn und Krelingen die Sirenen. In der Straße „Am Glockenberg“ in Düshorn brannte ein PKW, der in einer Garage abgestellt war. Bei Ankunft der rund 35 Einsatzkräfte, die mit vier Fahrzeugen vor Ort waren, hatten die Flammen bereits auf die gesamte Garage übergegriffen. Durch den massiven Einsatz mehrerer Rohre im Außen- und Innenangriff, teilweise unter Atemschutz, war das Feuer schnell unter Kontrolle.

Weiterlesen: Garagenbrand am Glockenberg

Garagenbrand am Küsterberg

Einsatzabteilung -  Einsätze Veröffentlicht am Dienstag, 28. August 2007

In der Nacht rückten die Feuerwehren Düshorn und Krelingen  zu einem Gebäudebrand in die Straße „Am Küsterberg“ aus. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Mit insgesamt 50 Kräften waren Feuerwehr und Polizei am frühen Dienstagmorgen gegen 3.00 Uhr gerufen worden.

Weiterlesen: Garagenbrand am Küsterberg

Küchenbrand in Krelingen

Einsatzabteilung -  Einsätze Veröffentlicht am Sonntag, 29. Juli 2007

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften rückten die Feuerwehren Krelingen, Düshorn, Westenholz und Walsrode am frühen Sonntagabend zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand nach Krelingen aus. Dort war es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Küchenbrand im Obergeschoss gekommen, der den gesamten Dachbereich verrauchte und Fenster zum Bersten brachte.

Weiterlesen: Küchenbrand in Krelingen

Verkehrsunfall Richtung Düshorn - Person klemmt

Einsatzabteilung -  Einsätze Veröffentlicht am Freitag, 20. April 2007

Der Fahrer des Mazda aus Richtung Düshorn kommend, wollte nach links auf die L190 abbiegen. Trotz eines Halts, übersah er den aus Richtung Hodenhagen kommenden BMW und beide prallten zusammen. Die Fahrt des BMW endete frontal am Baum, wobei sich die Fahrerin schwer verletzte. Die Beifahrerin des Mazda verletzte sich ebenfalls. Der Fahrer dagegen blieb verletzungsfrei. Da zum Glück niemand eingeklemmt war, beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehr Düshorn, auf das Aufnehmen der Betriebsstoffe. Die ebenfalls aufgrund der ersten Meldung mitalarmierte Feuerwehr Walsrode, konnte den Einsatz abbrechen. Vor Ort war neben der Polizei auch der stelv. Stadtbrandmeister Volker Langrehr.

Nächste Termine