Übungsdienst Fachzug Messen & Spüren

Aktuelles -  Einsatzabteilung Veröffentlicht am Dienstag, 26. Mai 2009

Zu einem gemeinsamen Übungsdienst trafen sich eine Abordnung der Feuerwehr Munster, Kameraden der Feuerwehr Düshorn im Rahmen des Fachzuges Messen & Spüren sowie die Gäste des ABC-Zuges aus Nienburg mit  ELW und dem ABC-Erkunder. Da der Landkreis eigene Erkunder ( Stationiert bei der FF Munster ) zur Zeit in Süddeutschland bei Upgradearbeiten weilt, sind im Moment die Kameraden aus Nienburg im Einsatzfall unser "Ersatzerkunder". Daher traf man sich zum ersten Erfahrungsaustausch. Nachdem man sich gegenseitig vorgestellt und die Aufstellung der einzelnen Züge jedes Landkreises präsentiert hatte, folgte noch eine kleine Übung auf einem nahe gelegen Bauerhof. Auf Grund eines tödlichen Unfall im Landkreis an einem Güllegrube in jüngster Vergangenheit, wurde dies Thema noch einmal aufgegriffen. Die Gefahren wurden erläutert, und anschließen alle zur Verfügunkstehenden Messgeräten vorgenommen, um Erfahrung zu sammeln.

Küchenbrand im Amselweg

Einsatzabteilung -  Einsätze Veröffentlicht am Montag, 30. März 2009

Die Ortsfeuerwehren Düshorn und Krelingen wurden am späten Montagnachmittag gegen 17.30 Uhr zu einem Küchenbrand alarmiert. Im Amselweg war in einer Küche ein Topf mit Fett in Brand geraten. Die Bewohner verhielten sich vorbildlich und löschten das Fett mittels einer Decke und eines Feuerlöschers. Sie verwendeten kein Wasser und verursachten so auch keine Fettexplosion, die verheerende Folgen hätte haben können. Die Feuerwehr, die mit insgesamt 35 Helfern und vier Fahrzeugen vor Ort war, setzte für die Nachlöscharbeiten einen Atemschutztrupp ein. Zur Kontrolle auf Brandnester mussten Teile der  Decke entfernt werden. Der Einsatz war gegen 19:00 Uhr beendet.

Einsatzübung Düshorn & Krelingen

Aktuelles -  Einsatzabteilung Veröffentlicht am Sonntag, 29. März 2009

Am Sonntag rückten die Ortsfeuerwehren Krelingen und Düshorn um 09:45 Uhr mit 30 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen zu einem Waldbrand aus. Aus unbekannter Ursache standen rund 1400 Quadratmeter Waldfläche zwischen den beiden Ortschaften in Flammen. Durch starken Wind drohte das Feuer auf benachbarte Bereiche überzugreifen, die starke Rauchentwicklung beeinträchtigte die Sicht. Der Einsatzleiter ließ sofort vom Tanklöschfahrzeug ein Rohr zur Abriegelung vornehmen und die Wasserversorgung von zwei Unterflurhydranten aufbauen. Danach konnten weitere Rohre, teilweise unter Atemschutz, vorgenommen werden. Insgesamt waren in Spitzenzeiten bis zu sechs Strahlrohre und ein Wasserwerfer im Einsatz. Durch den massiven Wassereinsatz gelang es schnell, das Feuer zu löschen. Eine weitere Ausbreitung wurde verhindert. Glücklicherweise handelte es sich  nur um eine Übung, die die Ortsbrandmeister ausgearbeitet hatten um die Einsatzkräfte auf zukünftige Realfälle vorzubereiten und die bereits gute Zusammenarbeit zu intensivieren.

Vorfahrt nicht beachtet

Einsatzabteilung -  Einsätze Veröffentlicht am Donnerstag, 26. März 2009

Vorfahrt nicht beachtet - über 10.000 Euro Schaden. Bei einem Zusammenstoß zweier Pkw auf der L 190 im Einmündungsbereich der L 163 am Donnerstagnachmittag entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 10.500 Euro. Eine 44-jährige BMW- Fahrerin hatte beim Einbiegen auf die L 190 einen von links kommenden 85-jährigen Polo-Fahrer übersehen. Bei der anschließenden Kollision der beiden Pkw wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die alarmierten Feuerwehren Düshorn und Walsrode waren nicht erforderlich und brauchten nicht mehr ausrücken.

Jahreshauptversammlung 2009

Aktuelles -  Einsatzabteilung Veröffentlicht am Samstag, 07. Februar 2009

2009 das Jahr der Veränderungen.Nicht nur der ehemalige Ortsbrandmeister der Düshorner Feuerwehr Hartmut Fieweger sieht 2009 einige Neuerungen auf die Organisation zukommen. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag kam bei allen Teilnehmer Aufbruchstimmung auf. Ein bedeutender Einschnitt ist der Kommandowechsel in der Feuerwehr. Nach achtjähriger Amtzeit als Ortsbrandmeister trat Hartmut Fieweger an diesem Abend offiziell von seinem Posten zurück und wünschte seinem Nachfolger Frank Schmidt und dessen Stellvertreter Mark Hammermeister viel Glück und Erfolg für ihre neuen Aufgaben. In Zukunft werden sie sich der Herausforderung stellen, die Organisation und deren Mitglieder zusammenzuhalten, denn "sie können nur in einem Boot rudern", so Hartmut Fieweger. Und wie wichtig es ist, dass alle an einem Strang ziehen, sei allein an den Aufgaben zu erkennen. Im vergangenen Jahr musste die Düshorner Feuerwehr zu 16 Einsätzen ausrücken. Als weitere Veränderung steht die Anschaffung eines neues Löschfahrzeuges auf dem Programm. Schon jetzt warten alle sehnsüchtig auf das neue Gefährt, das aber erst im Herbst seinen Platz im Feuerwehrhaus einnehmen wird.Personell ist die Feuerwehr mit 58 Aktiven gut ausgestattet. Zusätzlich gibt es 18 Mitglieder in der Altersabteilung und 20 in der Jugendfeuerwehr. Dennoch würden sich alle über weitere Mitglieder freuen.Einen Grund zur Freude hatten an diesem Abend Kathrin und Sascha Hellmers, die sich nun Feuerwehrfrau-/- mannanwärter nennen und eine Uniform tragen dürfen. dürfen. Außerdem wurde Svenja Ehlers zur Feuerwehrfrau und Mirco Zurovskis zum Feuerwehrmann ernannt.Karl Luhm, Mirko Deuerling und Ramonn Derks können sich ab sofort zu den Oberfeuerwehrmännern zählen, und Carsten Küddelsmann ist nun Hauptfeuerwehrmann. Der neue Ortsbrandmeister Frank Schmidt wurde zum Hauptlöschmeister befördert. Zu seinem Stellvertreter wurde Mark Hammermeister gewählt.Gruppenführer der Gruppe 1 ist Horst Treptow und sein Stellvertreter Thomas Reichstein. Stellvertreter Gruppe 2 ist Thorsten Wichert und in der Gruppe 3 Kerstin Schwanke. Der Sicherheitsbeauftragte in der Düshorner Feuerwehr ist Andre Schwanke. Als Jugendfeuerwehrwarte agieren Mareike Fieweger und stellvertretend Svenja Ehlers und Florian Treptow

Nächste Termine